contcept

BLOG.

Listicals und auf den Punkt geschriebene Kurzmeldungen sind toll. Auf Dauer kann der reine Infotainment-Konsum aber sehr platt sein – und Hintergrundinfos bleiben dabei oft auf der Strecke.

Ich gehöre selbst zur Generation Y und lese gerne typische Buzzfeed-Stories «10 Gründe warum Montage doof sind», «Katzen sind besser als Hunde». Doch mehr denn je, habe ich das Bedürfnis nach gut recherchierten Geschichten mit Tiefgang. Als Leser erkennt man, wie viel geistiger Effort und Zeit in einen Artikel oder auch in eine Medienmitteilung investiert wurden. Der Trend zu schnellen News-Häppchen mit reinem Entertainment-Charakter braucht deshalb Gegensteuer. Es kann nicht sein, dass sich eine ganze Generation geistig nur noch von Micro-Stories ernährt und meinungstechnisch komplett abhängt. Gerade jetzt braucht es wieder klare Haltung. Rassismus und Sexismus sind inakzeptabel, ob man nun rechts oder links wählt. Das ist ein Grundprinzip, welches nichts mit der politischen Couleur zu tun hat. Doch wie soll man sich eine Meinung bilden, wenn man ständig nur zusammenhanglose Info-Häppchen serviert bekommt?

 

Passt eine Story nicht in ein 10-Punkte-Raster, heisst das nicht, dass sie nicht erzählenswert ist. Im Gegenteil. Komplexere Zusammenhänge sind spannend, nur leider lassen sie sich schlecht in einem Listical oder mit einem Tweet erläutern. Es bedarf Zeit, Recherche und einer differenzierten Herangehensweise. Gerade im Zeitalter von Fake News (von Herrn Trump ja bekanntlich gerne gestreut) sind Fakten- und Hintergrund-Stories zwingend notwendig. Longform statt Shortlead lautet die Devise.

Sportnews sind zwar nicht gerade mein Ding. Die US-amerikanische Sports Illustrated finde ich in Bezug auf ihr narratives Konzept dennoch äusserst interessant. Das Medium setzt strategisch auf «Longform»-Stories und investiert pro Geschichte bis zu einem Monat. Das Resultat kann sich sehen lassen: attraktive Geschichten mit qualitativ hochwertigem Bild-, Video,- und Textmaterial. Und genau das ist ein weiterer Punkt: Anders als man meinen könnte, bietet gerade die digitale Welt die perfekten Voraussetzungen für solche Stories. Durch Bewegtbild, 3D-, Text- und Game-Effekte lassen sich Hintergründe auf eine ganz neue Art und Weise erzählen.

http://www.si.com/longform/

Rico Schüpbach